Initiativkomitee
«Kinder fördern - Eltern stützen»
c/o Sekretariat Grüne Luzern
Brüggligasse 9 / Postfach 7359
6000 Luzern 7
041 360 79 66
info@familienluzern.ch
IBAN: CH18 0900 0000 6001 6103 5

Link zur FB-Seite



Logo Grüne Luzern

Logo Junge Grüne Luzern

Ergänzungsleistungen für Familien - Wer gewinnt?

Ergänzungsleistungen für Familien stellen in der Schweiz nichts Neues dar. In vier Kantonen sind sie bereits Alltag. Es ist bedauerlich, dass es noch keine nationale Lösung gibt. Das föderalistische Vorgehen ermöglicht es jedoch, Auswirkungen der Einführung von FamEl vorher zu sagen und häufige Fragen bereits zu beantworten. Wir haben bei Dr. jur. Claudia Hänzi, Chefin Amt für soziale Sicherheit Solothurn nach gefragt.

Wer profitiert von den FamEL?
Hänzi: In Solothurn beziehen vor allem Familien mit zwei und drei Kindern von den FamEL, das sind rund 70% Prozent aller Bezüger. Überraschend ist die Geschlechterverteilung bei Alleinerziehenden, die FamEL erhalten: zu 99 Prozent sind dies Frauen, die bezugsberechtig sind.

Wofür wird das Geld aus der FamEL eingesetzt?
Hänzi: Die FamEL helfen dort, wo das Einkommen die Lebenshaltungskosten von Familien nicht decken. Sie sollen dazu beitragen, dass Eltern und Kindern nicht in Armut leben müssen und auf Sozialhilfe angewiesen sind. In Solothurn setzen die Familien die zusätzlichen Gelder, der FamEL für Lebensmittel und Kleider/Schuhe ein. Zudem müssen weniger Familien auf ärztliche und zahnärztliche Behandlungen verzichten.

Welche Wirkungen werden erzielt?
Hänzi: Bei den Bezügern von FamEL zeigte sich, dass sie deutlich häufiger die alltäglichen Ausgaben zu tätigen konnten. Zudem schätzen sie sich weniger depressiv, verzweifelt und weniger deprimiert ein. Die öffentliche Hand konnte bei der Einführung von FamEl Sozialhilfekosten einsparen, im Kanton Tessin waren es 60 Prozent.

Fazit
Die Evaluationen in den Kantonen Tessin und Solothurn zeigen, dass das Instrument FamEL ein Schritt in die richtige Richtung ist, um die Lebenssituation von armutsbetroffenen Kindern und Eltern zu verbessern und die Sozialhilfekosten zu senken.

Baumgartner E. et al. 2014: Evaluation der Ergänzungsleistungen für Familien im Kanton Solothurn Schlussbericht

Home Argumente Weitere Infos Kontakt
Sitemap    Bedarf ausgewiesen    Familienarmut bleibt   
Das Neueste    Wirkung von EL    Ergänzungsleistungen wirken   
Vorschlag der Initiative    Armutsrisiko   
In anderen Kantonen    Wer gewinnt?   
Fallbeispiele    Interview   
Dokumentarfilm   
Informationsveranstaltung   
Abstimmungsbüchlein   
FAQ   
Hintergrund   
Medienmitteilungen